Diabetes leicht verstehen

Ein Update

Termin

Dienstag, 28.09.2021
19:30 – 21:30 Uhr

Kostenbeitrag
Zielgruppe

Apothekerinnen, Apotheker, Pharmazeutisches Apothekenpersonal

Veranstalter

Pharma Privat GmbH

Referentin

Uta Simonsen,
Apothekerin, freiberufliche Referentin und Trainerin

Die Erkrankung Diabetes Typ 2 kommt auf leisen Sohlen und tut nicht weh. Als entzündliche Gefäßerkrankung mit dem Leitsymptom erhöhter Blutzuckerwerte ist und bleibt Diabetes eine globale Epidemie. Im Fokus stehen die Diabetesdiagnose und die Neubewertung des HbA1c, seine Grenzen, Störfaktoren und Altersabhängigkeit. Auch wenn Metformin Mittel der ersten Wahl ist, gibt es neuere Substanzgruppen wie die DPP-4-Hemmer, SGLT-2-Hemmer und GLP-1-Rezeptoragonisten.
Wie sie funktionieren, welche positiven Effekte sie auf das Gewicht haben und welche Sicherheitsaspekte eine Rolle spielen, wird unser Thema sein. Mit Hilfe der Insuline lässt sich die Therapie individualisieren und erleichtern. Hier gibt es einen kurzen Überblick über Besonderheiten der neuen Insuline. Und für die Praxis ist es gut zu wissen, welche Arzneimittel ein diabetogenes Potenzial besitzen und den Blutzucker erhöhen können. In diesem Zusammenhang ist ebenso wichtig, welche Arzneimittel das Risiko für eine Unterzuckerung steigern. Zur Behandlung der gefürchteten Hypoglykämie gibt es neben dem Spritzen von Glukagon jetzt auch die Möglichkeit der nasalen Anwendung.

Seminarinhalte:

  • Diabetes – eine Multiorganerkrankung
  • Neubewertung des HbA1c in der Diabetesdiagnose
  • Wie funktionieren Metformin, DPP-4-Hemmer, SGLT-2-Hemmer
    und GLP-1-Rezeptoragonisten
  • Bekannte und neue Insuline
  • Wichtig für die Praxis: Welche Arzneimittel verursachen Überund
    Unterzuckerung
  • Einsatzmöglichkeiten von Glukagon bei einer Hypoglykämie