Fachberater/in Lebensmittelunverträglichkeiten Modul 4 „Glutenintoleranz/Zöliakie“

Jeder dritte Deutsche vermutet bei sich eine Lebensmittelallergie – tatsächlich sind jedoch nur etwa 2 – 3 % der Bevölkerung betroffen. Weitaus häufiger als die „echten“ Lebensmittelallergien sind Unverträglichkeiten auf Lebensmittel oder deren Bestandteile. Dazu zählen u.a. die Laktoseintoleranz sowie die Fruktosemalabsorption. Bei unklaren Verdauungsbeschwerden ist die Apotheke oft die erste Anlaufstelle. Diese Seminarreihe soll Sie dabei unterstützen, Ihren Kunden gezielt und kompetent weiterhelfen zu können.

 

In den einzelnen Modulen lernen Sie:

  • Definition, Einordnung und Abgrenzung der Lebensmittelunverträglichkeiten
  • Häufigkeit, Entstehung/Risiken und Symptomatik
  • Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten
  • welche Lebensmittel und Medikamente für Betroffene verträglich sind und welche nicht
  • welche Alternativen es zu unverträglichen Lebensmitteln, Medikamenten und Nahrungsergänzungen gibt und welche sinnvoll sind
  • wann Medikamente, Enzympräparate, Nahrungsergänzungsmittel und Probiotika sinnvoll sind

 

Programmpunkte Modul „Glutenintoleranz/Zöliakie“:

  • Einführung in die Thematik
  • Definition, Arten und Abgrenzung der Glutenunverträglichkeiten
  • Häufigkeit, Enstehung und Symptome
  • Folgen und Begleiterkrankungen
  • Diagnose und Behandlung
  • Gluten in Lebensmitteln, Medikamenten und Kosmetika
  • praxisrelevantes Wissen: glutenfreie Alternativen zu Medikamenten, Nahrungsergänzungen und Kosmetika finden; sinnvolle Nahrungsergänzungen

 

Wichtig: nur bei Teilnahme an allen 6 Modulen erhalten Sie das Zertifikat „Fachberater/in Lebensmittelunverträglichkeiten“.